Der von Ihnen genutzte Browser entspricht nicht mehr aktuellen Anforderungen. Einige Funktionen der Webseite sind deshalb für Sie nicht nutzbar. Um die Seite komplett nutzen zu können, weichen Sie bitte auf einen alternativen Browser aus.
1. Zimmer 1   0
2. Zimmer 1   0
3. Zimmer 1   0

Azubi - Blog:

Von Syrien ins Best Western Plus Kurhotel an der Obermaintherme

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Moudar Hillo, ich komme aus Syrien bin 26 Jahre alt, im Jahr 2015 bin ich nach Deutschland gekommen und bin aktuell im 3. Lehrjahr meiner Ausbildung zum Hotelfachmann. Ich möchte Ihnen meine Geschichte erzählen.

Die erste Berührung mit der Gastronomie hatte ich in Syrien. Ich arbeitete im Café meines Onkels mit einer Terrasse direkt am Meeresstrand. Es war eine sehr schöne Zeit. Doch dann wurde es im Land leider unruhig und unsicher. Nach meiner Flucht nach Deutschland musste ich natürlich erstmal diese herausfordernde Sprache lernen. Währenddessen habe ich in einer Möbelfabrik gearbeitet. Da Deutschland in dieser Zeit bereits zu meiner zweiten Heimat geworden war, wuchs in mir der Wunsch nach einer anspruchsvolleren Tätigkeit. So nahm mich meine ehrenamtliche Deutschlehrerin mit zu einer Ausbildungsmesse in Lichtenfels, dort bekam ich einen ersten Einblick in die vielseitigen Ausbildungen der Hotelbranche.

Auf der Messe konnte ich Kontakt zu den Ausbildungsverantwortlichen des Kurhotels knüpfen und bekam daraufhin die Chance, ein einwöchiges Schnupperpraktikum zu absolvieren. Ich habe mich natürlich von meiner besten Seite gezeigt und erhielt, obwohl die Anmeldefrist bereits abgelaufen war, das Angebot eine Ausbildung zu machen. Zuerst habe ich die Zweijährige zur Fachkraft im Gastgewerbe begonnen, nach einem Jahr wurde ich aufgrund guter Noten sowie meiner Leistungsbereitschaft gefragt, ob ich in die dreijährige Ausbildung zum Hotelfachmann wechseln möchte. Für die Gelegenheit meine Fähigkeiten unter Beweis stellen zu dürfen, bin ich der „Kurhotel-Familie“ sehr dankbar.

Am Anfang meiner Lehrzeit hat mich einmal ein Gast angesprochen. Leider habe ich ihn absolut nicht verstehen können und fragte ich Arbeitskollegen, ob der Gast englisch gesprochen hätte. Nach einem herzlichen Lachen von ihm hat er mir erklärt, dass dies ein deutscher Dialekt sei.

Mittlerweile spreche ich sehr gut Deutsch, was mir viel Freude bereitet da ich gerne im Kontakt mit unseren Gästen bin. Dies kann ich gerade an der Rezeption beweisen. Ich erledige meine Aufgaben bereits selbständig, obwohl ich gerade mal drei Monate in dieser Abteilung bin. Alle unterschiedlichen Tätigkeiten, wie z.B. Angebote erstellen oder Check-in/Check-out der Gäste, machen mir sehr viel Spaß. Ich finde, mit einem Lächeln im Gesicht geht alles leichter, Spaß an der Arbeit gehört eben zu unserer Grundausstattung (das Werkzeug wie etwa beim Handwerker der Hammer).


P.S.: Den fränkischen Dialekt verstehe ich jetzt auch (fast) perfekt…

Nichtraucher-Hotel: Das bedeutet, dass in sämtlichen öffentlichen Räumen, Hotelzimmern, sowie den Zimmerbalkonen oder an den Zimmerfenstern das Rauchen nicht gestattet ist. Wir berechnen eine Gebühr von zur Zeit € 100,00, wenn dies missachtet wird.

 

Rauchern bieten wir deshalb einen Raucherbereich vor dem Hoteleingang mit einer überdachten Möglichkeit, unsere Sonnenterrasse im 1. Obergeschoß und unsere Loungeterrasse.

Sommerpause im "mediterranen v. Scheffel Restaurant" vom 04.07. - 30.09.2022.

Best Western Plus
Kurhotel an der Obermaintherme

Am Kurpark 7
96231 Bad Staffelstein - Bayern

E: info@kurhotel-staffelstein.de
T: 09573 / 333-0
F: 09573 / 333-299